Foto: Bosal

Reparatur und Verschleiß

Engel unterm Auto

In Zeiten von Dieselfahrverboten und Elektromobilität kann ein umfassendes Fachwissen über Austauschkatalysatoren mit besonders niedrigem Emissionsniveau für Kfz-Werkstätten einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bedeuten.

Qualitativ minderwertige Austauschkatalysatoren büßen oft schon nach kurzer Betriebsdauer ihre versprochene Wirksamkeit ein oder fallen ganz aus. Der häufigste Grund: die geringfügige Beladung mit Edelmetallen erhöht den Schadstoffausstoß und verhindert die dauerhafte Einhaltung der Emissionswerte. Heinz Richter, Geschäftsführer von Bosal Deutschland, nennt ein weiteres Argument: „Das schadet nicht nur der Umwelt, sondern auch vielen Autofahrern. Sie riskieren bei fehlerhaften oder gar nicht zugelassenen Katalysatoren die Betriebserlaubnis für ihre Fahrzeuge.“

Dass die mangelhaften Kats dennoch verbaut werden, hat häufig wirtschaftliche Gründe: Preisunterschiede von 350 bis 900 Euro sind keine Seltenheit. Kfz-Werkstätten tun gut daran, ihre Kunden über die Gefahren aufzuklären, wenn sie ihnen einen billigen Austauschkatalysator einbauen. Werkstätten, die qualitativ hochwertige Katalysatoren mit ECE-Zulassung verbauen, bewahren ihre Kunden unter Umständen vor weiteren Reparaturen und dem Erlöschen von Betriebserlaubnis und Versicherungsschutz.

Kat-Spezialist Bosal hat sich dafür entschieden, seine Austauschkatalysatoren mit dem Blauen Engel zertifizieren zu lassen. Das Umwelt-Gütesiegel soll die Einhaltung der Mindeststandards gewährleisten, nämlich die dauerhafte Reduktion der Abgasemissionen, den Verzicht auf gesundheitsschädliche Mineralfasern und eine garantierte Mindestbeladung mit Edelmetallen.

Die Katalysatoren werden durch zertifizierte Institute geprüft und es erfolgen jährliche Folgeprüfungen. Heinz Richter ist vom Mehrwert der geprüften Austauschkatalysatoren überzeugt: „Mit den zertifizierten Katalysatoren handeln Kfz-Werkstätten verantwortungsbewusst und sorgen für zufriedene Kunden, die gerne wiederkommen. Die Qualität der Abgaskatalysatoren sorgt für eine dauerhafte Reduktion der Abgasemissionen und für eine lange Lebensdauer.“

So können Werkstattkunden mit einer etwas höheren Investition einen guten Beitrag für die Umwelt leisten – und zudem ist dann immer ein Engel an Bord.

Organisationen und Verbände

Kat-Initiative informiert Werkstätten

Der "Industrie- und Handelskreis Qualitätsstandard Blauer Engel" hat einen neuen Flyer für Kfz-Meisterbetriebe veröffentlicht. Darin geht es um die Qualitätsvorteile der "Engel-Kats" und die Risiken durch die Nutzung minderwertiger Produkte.

Teilegroßhandel

Die besten Argumente für Markenteile

Die Schnäppchenjagd im Internet ist zum Volkssport geworden. Wenn es um Auto-Ersatzteile geht, kann das allerdings gefährlich sein. Die Initiative Qualität ist Mehrwert gibt Kfz-Werkstätten wichtige Argumentationshilfen für das Kundengespräch an die Hand.

Motor und Antrieb

So arbeitet man sicher unter Strom

Durch den Einzug der Elektromobilität in die Kfz-Werkstatt steigen die Anforderungen bei Reparatur, Wartung und Messtechnik stetig. Für Arbeiten an Hochvoltsystemen bei Hybridfahrzeugen ist Extra-Know-how durch Hochvolt-Trainings für Reparatur von Hybrid- und Elektrofahrzeugen erforderlich. Wir zeigen, wie mit einfacher, geführter Messtechnik sicher die Spannungsfreiheit geprüft werden kann.

Motor und Antrieb

Frischzellenkur mit Papieren

Hardwarenachrüstung statt Schrottplatz? In die Diskussion um die Nachrüstung von Euro-5-Dieseln kommt langsam Bewegung.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!