Foto: Renault

Renault ZOE

Elektroauto mit Haken

Der kleine Franzose erfreut sich bei Käufern bester Beliebtheit und ist das meistverkaufte Elektroauto in Europa. Kupplungsspezialist Rameder stattet den Kleinen nun auch mit einer AHK für Fahrradträger aus.

Verwechslungssicher: Zwei Bolzen im Kugelkopf verhindern das Anbringen normaler Anhnger an der KupplungFoto: Rameder

Da Anhängerkupplungen mehr Gewicht und andere Auflagen bei der Auslegung und Zulassung erfordern, verzichten die Hersteller häufig daran, ihre E-Autos mit umfangreichen Anhängelasten auszustatten, oder die Achslasten geben es schlichtweg nicht her. Kupplungsspezialist Rameder stattet den Zoe dennoch mit einer Anhängerkupplung aus, die speziell für die Aufnahme von Fahrradträgern gedacht ist – so lassen sich die Räder auch mit dem kleinen Flitzer ins Grüne bringen.

Die Stützlast gibt der Hersteller mit maximal 60kg an – mehr als genug selbst für zwei schwere E-Bikes. Um Verwechslungen und Missbrauch der Kupplung als normale Anhängerkupplung zu vermeiden, sind zwei Zapfen in den Kugelkopf integriert, die die Aufnahme von normalen Kupplungen verhindern, wohl aber bei den allermeisten Fahrradträger passen. Die Kupplung hat eine UVP von 519€ und wird bereits mit dem passenden 13-poligem Elektrosatz ausgeliefert, mit passendem Träger kostet das System 848€.