Jubiläum 30.04.2019

Ein Stück Kataloggeschichte

Was 1994 mit nur drei Mitarbeitern begann, besteht heute aus 245 Experten: Topmotive, einer der wichtigsten Hersteller in Europa im Bereich Katalog- und Informationssysteme sowie Services für den Aftermarket, feiert Geburtstag.

Als Full-Service Provider für TecDoc hat die DVSE GmbH (Gesellschaft für Datenverarbeitung, Service und Entwicklung mbH) damals den Datenstandard für den IAM entwickelt. Die Dachmarke Topmotive fasst die DVSE und zehn weitere Tochterunternehmen seit 2007 zusammen. Das Jubiläumsjahr soll nun einige wichtige Meilensteine in die Unternehmensgeschichte setzen: eine Weltpremiere im Produktbereich, einen Neubau des Hauptsitzes, eine Reise für alle Mitarbeiter sowie das branchenbekannte Lizenznehmertreffen.

Bereits zur Automechanika 1994 zeigte Topmotive den ersten Prototypen eines TecDoc Katalogs. Ein Jahr später wurde der erste Händlerkatalog für Coparts Deutschland entwickelt. Dieser stellt bis heute die Grundlage der Unternehmensausrichtung dar. Es folgte der erste internationale Katalog NBK (Norwegen) und die Kooperation mit ATR (Auto-Teile-Ring). Bereits Ende der 90er Jahre hielten die Topmotive Kataloge durch die Integration von Arbeitswerten und Preisen Einzug in die Prozessabläufe von Kfz-Werkstätten. Zum Jahrtausendwechsel folgte die Einbindung technischer Daten sowie weiterer Datenquellen.

Anzeige

Das Familienunternehmen erschloss nach und nach auch die internationalen Märkte und führte 2007 die Dachmarke Topmotive ein. Mittlerweile ist der Softwaredienstleister nach eigener Aussage die Nummer eins in Europa: User loggen sich in 720 Katalogsysteme rund 50 Millionen Mal im Monat ein. Die Kataloge sind in 37 Sprachen verfügbar. Der Topmotive Datapool umfasst etwa 150 Mitglieder.

Meilensteine im Jubiläumsjahr

 - Die vielköpfige Topmotive-Belegschaft präsentiert sich in Jubiläumsfreude auf der Auslandsreise. Bald hat sie auch ein neues Dach über dem Kopf.
Die vielköpfige Topmotive-Belegschaft präsentiert sich in Jubiläumsfreude auf der Auslandsreise. Bald hat sie auch ein neues Dach über dem Kopf.
Topmotive

Eine Produktneueinführung, ein Hausbau, ein Networking-Event und eine Überraschung zum Geburtstag: Auf der vergangenen Automechanika präsentierte das inhabergeführte Unternehmen bereits die nächste Generation der Ersatzteilkataloge. „Next“ ist ein intelligentes, selbstlernendes System inklusive Telematik-Anbindung, das den Anforderungen des IAM in Zeiten von Big Data, Digitalisierung und Industrie 4.0 gerecht werden soll. Der erste Roll-Out erfolgte nach den Test- und Betaversionen im April 2019 – pünktlich zum 25-jährigen. Die Entwicklung erforderte viele Köpfe und Hände – so ist auch die Firma in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Damit am Standort Bargteheide künftig alle Mitarbeiter unter einem Dach sitzen und nicht mehr auf mehrere Gebäude verteilt sind, baut Topmotive neu. Das künftige Headquarter bietet Platz für 230 Mitarbeiter – mehr als doppelt so viel Raum wie heute. Ein weiteres Mitarbeiterwachstum in allen Bereichen ist somit eingeplant.

„2019 ist für uns ein ganz besonderes Jahr“, bekräftigt Krunoslav Bagaric, Geschäftsführer der Topmotive Gruppe. „Wir feiern neben unserem Jubiläum auch die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Firma, die wir zum größten Teil unseren Mitarbeitern zu verdanken haben“. In Zeiten der Digitalisierung ist auch der IAM ein hartumkämpftes Pflaster. „Als Dankeschön haben wir im Management gemeinsam beschlossen, unsere Mitarbeiter auf eine Auslandsreise einzuladen. Dabei lassen wir die Jahre gemeinsam Revue passieren, gönnen uns eine kurze Auszeit und sammeln neue Energie für anstehende Projekte – wie zum Beispiel unser Lizenznehmertreffen im September 2019.“