News 13.04.2018

Eberspächer eröffnet neues Werk in China

Eberspächer hat ein neues Produktionswerk für elektrische Fahrzeugheizungen in Tianjin eröffnet. Der Schwerpunkt liegt in der Produktion von Hochvoltheizungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge, insbesondere für den stark wachsenden chinesischen Pkw-Markt.

 - Außenansicht Eberspächer Produktionswerk für Fahrzeugheizungen in Tianjin, China.
Außenansicht Eberspächer Produktionswerk für Fahrzeugheizungen in Tianjin, China.
Eberspächer

Das Werk entstand innerhalb von rekordverdächtigen sechs Monaten in der Industriezone Beichen, rund 100 Kilometer südöstlich von Peking, auf einer Fläche von 5.200 Quadratmetern. Hier produziert der Automobilzulieferer vor allem Hochvolt-Wasserheizer und Niedervolt-Luftheizer für Pkw.

Die Hochvoltprodukte sind für Elektrofahrzeuge von chinesischen sowie internationalen Joint-Venture-Fahrzeugherstellern für den chinesischen Markt bestimmt. Die Niedervoltprodukte kommen auch außerhalb Chinas in den Vertrieb. Zusätzlich werden in Tianjin brennstoffbetriebene Fahrzeugheizungen für Pkw und Nutzfahrzeuge sowie Sonderfahrzeuge wie Reisemobile und Ambulanzfahrzeuge hergestellt.

Das Werk arbeitet künftig im Produktionsverbund mit den deutschen Standorten in Herxheim und Hermsdorf. Dort entstehen die zentralen Elemente der elektrischen Fahrzeugheizungen, die sogenannten PTC-Keramiken.