Image
Elektrofahrzeuge wie der Polestar 2 kommen im aktuellen J.D.-Power-Report nicht immer gut weg. Probleme gibt es den Studienautoren zufolge häufig mit dem Infotainmentsystem.
Foto: Polestar
Elektrofahrzeuge wie der Polestar 2 kommen im aktuellen J.D.-Power-Report nicht immer gut weg. Probleme gibt es den Studienautoren zufolge häufig mit dem Infotainmentsystem.

J.D.-Power-Report 2022

E-Autos besonders fehlerbehaftet

Eigentlich zeichnen sich E-Autos durch eine reduzierte Komplexität aus. Doch laut der jüngsten J.D.-Power-Studie sind ihre Fehlerquoten deutlich höher als bei Autos mit Verbrennungsmotor.

In den USA weisen Elektroautos größere Qualitätsmängel als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor auf. Wie aus der jüngsten Ausgabe der alljährlichen Qualitätsstudie des US-Marktforschungsunternehmen J.D. Power hervorgeht, ist gegenüber dem Vorjahr allgemein das Niveau der Probleme um elf Prozent auf 180 Probleme pro Fahrzeug gestiegen. Während Besitzer von Modellen mit Verbrennungsmotor im Schnitt 175 Probleme pro Fahrzeug monieren, sind es bei Elektroautos 240. Zwischen E-Automarken zeigen sich wiederum deutliche Unterschiede. So liegt Polestar mit 328 Problemen pro Auto deutlich hinter Tesla mit 226 Problemen pro Fahrzeug.

Besonders niedrige Quoten weisen die Marken Buick (139), Dodge (143) und Chevrolet (147) auf. Dahinter folgen Genesis und Kia (156) sowie Lexus (157). Schlusslichter sind Maserati (255), Volvo (265) und Polestar (328). Größte Ursache für die registrierten Fahrzeugprobleme sind übrigens Infotainmentsysteme. (Mario Hommen/SP-X)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
210527_AVL DiTEST_01_PN Counter_16-9.jpeg

Automechanika 2021

Zuverlässige Partikelzählung und Tools für Traktionsbatterien

Der Kfz-Diagnose- und Messtechnik-Spezialist AVL Ditest ist mittlerweile in der Welt der E-Autos genauso zuhause wie bei den Verbrennungsmotoren.   

    • Messen
Image
Teures E-Auto, teure Reifen.

Reifenhandel

Reifen für E-Autos besonders teuer

E-Autos werden immer beliebter, was sich mitterweile deutlich auf den Reifenmarkt auswirkt. Die B2B-Plattform Alzura Tyre24 hat ausgewertet, wie sich der Markt von E-Auto-Reifen im Aftermarket entwickelt.

    • Räder und Reifen
Image

Markt

Die rote Autoliste

Lange Zeit war maximale Vielfalt das Credo der Autoindustrie. Mittlerweile schlägt die Entwicklung um, die Komplexität der Modellpaletten soll reduziert werden. Einige Fahrzeugarten werden wohl verschwinden.

    • Markt
Image

Neue Konzepte

So soll der Verbrenner überleben

Der Verbrennungsmotor hatte es in den letzten Wochen und Monaten nicht leicht. Während manche dem Verbrennungsmotor ein Ultimatum für die Neuzulassung setzen, arbeiten Ingenieure fieberhaft an neuen Konzepten.

    • Motor und Antrieb