Image
drivemotive-homepage-2021.jpeg
Foto: Carat

Marketing

Drivemotive: Kürzerer Draht ins Kundenauto

Die Serviceplattform erhält neues Design und integriert eine Terminbuchung. Der stete Ausbau von Drivemotive soll Autofahrer überzeugen und Werkstattpartner auf digitale Augenhöhe mit Markenbetrieben bringen.

Die Webseite von Drivemotive präsentiert sich in gewandeltem Design. Laut Mitteilung der Betreibergesellschaft Carat punktet das Angebot zusätzlich mit erweiterten Informationen rund um die Angebote der angeschlossenen Drivemotive-Partnerwerkstätten. Die Teilehandelsgesellschaft positioniert die Onlineplattform als Kundenbindungsinstrument für den freien Ersatzteilmarkt IAM – so sollen markenunabhängige Werkstätten im Internet besser gefunden werden.

Neu ist als logische Konsequenz die Möglichkeit einer Online-Terminbuchung. Neben den fahrzeugunspezifischen Services zum Festpreis kann der Autofahrer sich nun eine ganze Reihe fahrzeugspezifischer Services, wie beispielsweise Ölwechsel oder Bremsenservice kalkulieren lassen, heißt es in der Meldung. Die Branchenlösung soll freie Betriebe auf „digitale Augenhöhe mit den Vertragswerkstätten“ hieven, wie Carat-Geschäftsführer Thomas Vollmar kürzlich im amz-Interview erklärte. Die Teilnahme bei Drivemotive ist für Werkstätten komplett kostenlos. (mas)

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Mit der neuen Scanfunktion lassen sich die Kundenfahrzeuge schnell und einfach identifizieren. 

Digitale Werkstatt

Neue Funktionen bei Drivemotive

Mit der Online-Buchungsplattform Drivemotive will die Carat-Gruppe freien Werkstätten dabei helfen, ihre Service- und Kundenprozesse weiter zu digitaliseren. Mit einigen neuen Funktionen soll dies zukünftig noch besser gelingen.

    • Software, Elektronik + Digitalisierung
Image
Vollmar-Thomas Foto Carat.jpeg

Interview

„Die Weichen für die nächsten Jahre sind gestellt“

Thomas Vollmar, Geschäftsführer der Mannheimer Carat-Gruppe, äußert sich im großen amz-Interview unter anderem über die aktuellen Situation des Teilehandels, die zukünftigen Herausforderungen sowie den bevorstehenden Wechsel an der Carat-Spitze.

    • Teilegroßhandel
Image
CARAT Messe Digital_Lobby_16-9.jpeg

Virtuelle Messe

10.000 Besucher auf der Carat Messe Digital

Auch wenn eine „echte“ Messe durch nichts zu ersetzen ist – die Organisatoren der Carat Messe zeigen sich zufrieden mit ihrer in den vergangenen Tagen durchgeführten digitalen Veranstaltung. Knapp 10.000 Besucher kamen in die virtuellen Messehallen.

    • Messen
Image
Christian-Gabler_16-9.jpeg

Doppelspitze für den Übergang

Carat leitet den Generationswechsel ein

Christian Gabler wird ab dem 1. Juni die Geschäftsleitung der Carat-Gruppe erweitern. Mit seiner Berufung vollzieht die Teilehandelskooperation den ersten Schritt für die Nachfolge des langjährigen Gründungsgeschäftsführers Thomas Vollmar.

    • Teilegroßhandel