Foto: Dr. Wack

Streifenfrei geschützt

Dr. Wack: Neuer Schutz und Glanz

Pflege und Schutz reloaded: Mit einer neuartigen Rezeptur versprechen die Entwickler von Dr. Wack Chemie Lackversiegelung für bis sieben Monate.

Schlummert das Fahrzeug nicht unbewegt in der Tiefgarage, so muss der Lack leiden. Je nach Witterung strapazieren dann UV-Strahlung, Blütenstaub oder sogar Vogelkot die Oberfläche. Unabhängig vom Zustand des Lacks verspricht Wack Chemie mit dem neuen "A1 Ultima" nicht nur wolken- und streifenfreien Spiegelglanz, sondern auch brilliante Farbtiefe. Die Pflegepolitur soll sich mit dem beiliegenden Schwamm nicht nur leicht auftragen lassen, sondern stellt auch keine besonderen Ansprüche an die Umgebungstemperatur während der Anwendung. Der Hersteller empfieht eine Behandlung alle 4-6 Monate und bietet bei Nichtgefallen eine Geld-Zurück-Garantie.


www.wackchem.com

Karosserie und Lack

Dr. Wack: Immer auf der Suche

Im Forschungslabor der Dr. O.K. Wack Chemie GmbH entwickeln und testen Chemiker und Anwendungstechniker ständig neue Produkte. Die Anforderungen sind hoch, es kommen nur Qualitätsprodukte auf den Markt.

Autopolituren im Test

Neuer Glanz für matte Lacke

Lackpolituren sollen für brillanten Glanz und Schutz sorgen sowie gleichzeitig feine Kratzer beseitigen. Welches Produkt dafür am besten geeignet ist, hat die KÜS gemeinsam mit Auto Bild getestet. Erstaunliches Ergebnis: Die teuerste Politur ist die schlechteste.

Neue Gebietsleiter

Auf Zack für Dr. Wack

Zum 01. Januar 2019 hat die Dr. O. K. Wack Chemie GmbH, Anbieter von Reinigungs- und Pflegemitteln, seine beiden Außendienstmitarbeiter Lars Albrecht (48) und Kevin Ihle (36) zu Gebietsleitern mit Key-Account-Funktion befördert.

Felgenpflege

Dr.Wack P21S High End: Sauber ins Frühjahr

Die Reifenwechselsaison steht bereits in den Startlöchern, und für viele Kunden ist die gepflegte Optik ihrer Leichtmetallräder äußert wichtig. Mit einem verbesserten Reiniger startet auch Dr.Wack in die diesjährige Reifensaison.