Image
Die Aufnahme von wichtigen Fahrzeugdaten erfolgt via Truckoo-App.
Foto: Truckoo
Die Aufnahme von wichtigen Fahrzeugdaten erfolgt via Truckoo-App.

Nutzfahrzeughandel

Digitale Bestandsaufnahme von Truckoo

Der Online-Handelsplatz für Nutzfahrzeuge unterstützt Händler beim Bestandmanagement. Die Inspektions-App ermöglicht eine schnelle Digitalisierung des eigenen Angebots.

Die Plattform Truckoo nimmt für sich in Anspruch, 300 Lkw-Händler in über 34 Länder zu vernetzen. Der Online-Marktplatz versucht sich seit 2020 im Wettbewerb mit Platzhirschen wie Mobile.de. Ein deutschlandweites Netzwerk an Werkstätten kooperiert dabei mit dem Münchner Start-up und dient als Aufnahmestelle für zu verkaufende Fahrzeuge (wir berichteten). Einer Mitteilung zufolge legt das 2020 gegründete Unternehmen nun nach und bietet Partnern eine App zum Fahrzeug-Bestandsmanagement (TMS – Truck Management System) bzw. zur Fahrzeug-Verwaltung. Positives Zusatzfeature des Software-as-a-Service-Angebots: Eigenen Angaben zufolge lässt sich der eigene Bestand mit wenigen Klicks aufnehmen, einzelne Fahrzeuge zur umfassenderen Dokumentation einem Mitarbeiter zuweisen und letztlich ausgemusterte Fahrzeuge über das Handelsportal truckoo.com vermarkten.

Auch in Hinblick auf die Digitalisierung sollen die TMS-Anwender auf die nächste Stufe gehoben werden: Fahrzeugaufnahmen mit Stift und Papier, Bilder über Kamera und die manuelle Einspeisung der Daten manuell auf Gebrauchtwagen-Portale seien mit der Software vorbei. Nutzfahrzeuge können über die App strukturiert innerhalb von zehn Minuten „upload-fertig“ aufgenommen werden und über das generierte Angebot in 14 Sprachen, von Spanisch bis zu Serbisch, übersetzt werden. Neben der Vermarktung über Truckoo.com bestehen auch Schnittstellen zu den Marktbegleitern Mobile.de, Truckscout sowie Autoline, heißt es. Im nächsten Schritt soll das System auch den Austausch von Daten bzw. den Handel mit Baumaschinen sowie Ersatzteilen ermöglichen. Voraussetzung für die Teilnahme am Netzwerk ist ein Truckoo-Account.

Grundlage des neuen TMS ist die Inspektions-App, die Daten in Echtzeit ins eigene System lädt und bereits von den Partner-Werkstätten genutzt wird. Die Anwendung führt den Nutzer durch einen Fragenkatalog und fordert ihn auf, Bilder des Fahrzeugs zu machen, um den Zustand möglichst genau zu erfassen. Der Händler hat mit einem Blick ins System alle Daten parat und muss bei Kundenanfragen nicht noch einmal das Fahrzeug begutachten. Händler können Angebote vom PC oder von unterwegs über die App versenden. (mas)

Image
Wenige Klicks liegen zwischen der Bestandsaufnahme und der Fahrzeugvermarktung über den Online-Marktplatz der Wahl.
Foto: Truckoo
Wenige Klicks liegen zwischen der Bestandsaufnahme und der Fahrzeugvermarktung über den Online-Marktplatz der Wahl.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der Nutzfahrzeugindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Ab Juli 2024 werden die Kontrollsysteme für neu zugelassene Nutzfahrzeuge zur Pflicht.

Reifendruck-Kontrollsysteme für Nutzfahrzeuge

Reifenfachverband sieht Probleme für den Reifen- und Pannenservice

Bei Pkw sind Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS) seit Jahren Pflicht. Auch bei neu zugelassenen Nutzfahrzeugen soll die Technik im nächsten Jahr zur Standardausrüstung gehören. Laut dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) gibt es aber noch zahlreiche offene Fragen.

    • Nutzfahrzeuge, Räder und Reifen
Image

Fahrzeughandel

Für kürzere Standzeiten und mehr Marge

Spätestens in Zeiten der Corona-Pandemie zeigt sich, wie wichtig digitale Tools im Gebrauchtwagengeschäft sind. Warum man jetzt in die Digitalisierung investieren sollte und worauf dabei zu achten ist, erklärt Olaf Bock, Geschäftsführer von Alpha Online.

    • Unternehmensführung
Image

Fahrzeughandel

Truckoo bei Repxpert gelistet

Schaeffler und Truckoo wollen enger zusammenarbeiten: Repxpert-Partner gewährleisten Qualität auf der Onlinebörse und bringen Serviceleistungen ein.

    • Markt, Lkw + Bus, Nutzfahrzeuge, Unternehmensführung
Image

Nutzfahrzeuge

Rekordnachfrage nach Abbiege-Assistenten

Seit diesem Jahr sind Abbiegeassistenten für Zugmaschinen Pflicht – ab 2022 für alle Lkw-Typen. Auch Bestandsfahrzeuge können und müssen nachgerüstet werden.

    • Nutzfahrzeuge