News 14.12.2018

Dieselprämien lassen Neuwagenkäufer kalt

Die von den Autoherstellern ausgelobten Vorteile beim Eintausch eines alten Dieselfahrzeugs konnten die Deutschen im November nicht zum Neuwagenkauf motivieren. Der Privatkundenmarkt schrumpfte deutlich.

 - Gedämpfte Nachfrage im November. Im Bild der neue BMW 3er
.
Gedämpfte Nachfrage im November. Im Bild der neue BMW 3er .
BMW

Trotz zahlreicher Rabattprogramme schrumpfte der Privatkundenmarkt um 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf knapp 93.000 Neuzulassungen, wie das Beratungsunternehmen Dataforce ermittelt hat. Allerdings war das Neuzulassungsniveau vor zwölf Monaten generell hoch – damals sorgten die Dieselrabatte noch für kräftiges Wachstum.

Auch das Flotten- und Firmenkundengeschäft sackte im November ab, um 9,1 Prozent auf knapp 72.000 Neuzulassungen. Hierbei spielten nach Einschätzung der Experten die anhaltenden Lieferschwierigkeiten bei bestimmten Pkw-Motorvarianten im Zuge der WLTP-Umstellung eine Rolle. Auf dem Privatkundenmarkt sind diese Probleme nach Dataforce-Einschätzung hingegen weitgehend überwunden. Der Gesamtmarkt hat im November 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr verloren und lag bei 272.674 Neuzulassungen. SP-X

Anzeige