Foto: Diesel Technic

Fahrzeugteile

Diesel Technic erhöht Schlagzahl

Diesel Technic investiert in die eigene Intralogistik. Am Unternehmenssitz nahm der Fahrzeugteile-Lieferant ein automatisches Kleinteilelager in Betrieb.

Der Anbieter von Fahrzeugteilen und Zubehör hat erneut in die Logistik am Unternehmenssitz in Kirchdorf (Niedersachsen) investiert. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits das Lager automatisiert und erweitert sowie ein Test-Center eingeweiht worden war, nahm Diesel Technic vor Kurzem ein automatisches Kleinteilelager (AKL) mit Shuttle-Technik in Betrieb. In dem viergassigen ca. 17,5 Meter hohen AKL lagern laut Ankündigung über 40.000 Behälter, die mehr als 12.000 verschiedene Artikel beinhalten.

"Mit dieser Investition stärken wir unser Kerngeschäft und bieten unseren Kunden dank der vervielfachten Kommissionierleistung einen noch zuverlässigeren Service. Es ist uns wichtig, zukunftsorientiert aufgestellt zu sein – das neue Lager bietet eine hohe Skalierbarkeit", so Thomas Kaps, Bereichsleiter Logistik, der Diesel Technic. Seit 2018 zählt der 1972 gegründete Nfz-Spezialist auch Pkw-Ersatzteile zum Portfolio. (mas)

Foto: Saitow AG

Teilehandel

„Wir sind ein Match-Maker“

Die Saitow AG setzt auf Plattformstrategie und das Angebot Tyre24. Laut COO Christian Koeper könnten die Karten im Teilehandel zukünftig neu verteilt werden.

Foto: amz - Martin Schachtner

Fahrzeugveredelung

KW Automotive auf Wachstumskurs

Mehr Umsatz, Marken und Geschäftsfelder: KW Automotive investiert am Hauptsitz. Den Ruf nach mehr Digitalgeschäft setzt der Fahrwerksspezialist um und versucht sich als Spieleschmiede.

Foto: Maha

Teilegroßhandel

Großauftrag: Maha goes Malaysia

Der Werkstattausrüster Maha hat in Kuala Lumpur den größten Auftrag seiner Firmengeschichte unterzeichnet. Die Allgäuer werden in den nächsten beiden Jahren insgesamt 700 Prüfstraßen für ca. 200 Testcenter zur Fahrzeugüberwachung in Malaysia fertigen.

Foto: Cormeta

Unternehmensführung

Auf den richtigen Partner kommt es an

Business-Intelligence-Programme erstellen wertvolle Auswertungen. Dafür beziehen die Softwaretools Daten aus dem Rechnungswesen, aber auch aus Vertrieb oder Logistik, was sie für Fahrzeugteilehändler sehr interessant macht. Kevin Etzkorn, kaufmännischer Leiter von Profi Parts, berichtet von seinen Erfahrungen.