Foto: SP-X

Messen

Die nächste Automesse fällt aus: Jetzt sagt auch Paris „non“.

Die Corona-Auswirkungen treffen nun auch den Autosalon in Paris. Die geplante „Mondial de l'Automobile“, die vom 1. bis 11. Oktober ihre Türen am Porte de Versailles öffnen sollte, wird nach Aussagen der Veranstalter in bisheriger Form nicht stattfinden.

Von der Absage sind Veranstaltungen wie Movin'On und Smart City bislang noch nicht betroffen. Zuvor hatte bereits die schon in den Sommer verlegte Detroit Motorshow ihre Ausgabe 2020 gecancelt. Bislang wurden Veranstaltungen wegen der Coronakirse zumeist recht kurzfristig abgesagt – eine Absage mit mehr als einem halben Jahr Vorlauf ist neu. Dennoch ist der Schritt nachvollziehbar: Den Herstellern brechen die Aufträge weg, Messebaubetriebe bangen um ihre Zukunft und Marketingbudgets werden überall gestrichen.

Ob die Messe auf 2021 verschoben wird, oder die Veranstalter gleich auf den nächsten regulären Termin 2022 warten werden, ist noch nicht bekannt.

Elfriede Munsch/SP-X