Foto: Autopromotec

Autopromotec 2019

Die Messe wird gelesen

Erfolgreich ging die Autopromotec in Bologna Ende Mai zu Ende. Die internationale Fachmesse für Ausrüstungen und den Kfz-Aftermarket zog laut Veranstalter 119.108 Fachbesucher an. Das ist - verglichen mit 2017 - ein Zuwachs von 4,85 %.

Nicht nur die Besucherzahlen sind im Vergleich zu 2017 gestiegen. Auch über einen Zuwachs der teilnehmenden Aussteller von 4,4% konnten sich die Veranstalter freuen. 1.676 Firmen haben die Messe in 17 Hallen und fünf Außenbereichen mit einer Gesamtausstellungsfläche von 162.000 m² als Schaufenster für ihre Produkte und Dienstleistungen, oftmals als Vorpremiere, genutzt. Die Zahlen bestätigen, laut Veranstalter, die Autopromotec als globalen Referenzstandort der Fahrzeuginstandhaltungsbranche.

Die Autopromotec demonstrierte zudem ihren zunehmend globalen Ausblick mit einem Anteil von 18% ausländischer Fachbesucher und der Anwesenheit von mehr als 100 Konferenzteilnehmern aus 32 Ländern. Der Anteil ausländischer Aussteller betrug 43%, die insgesamt 53 Länder repräsentierten.

Fotografieren erlaubt: Das Autopromotec-Werbemodel war ein begehrtes Selfie-Motiv.Foto: Autopromotec

Die Veranstaltung war geprägt durch eine starke Zunahme digitaler Aktivitäten: In den ersten fünf Monaten 2019 registrierte die Website der Autopromotec 234.668 Aufrufe (ein Plus von 28,3% verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2017), wobei 2.476.314 Seiten angesehen wurden (25% mehr als 2017). Die Zahl der User, die die 2019er Auflage der Autopromotec live in den sozialen Netzwerken aktiv verfolgten, war laut Veranstalter ebenfalls bemerkenswert.

Eingehende Analyse des Marktes

Da sich die Autopromotec als Ort eingehender Analyse und fachbezogener Weiterentwicklungen für die gesamte Kfz-Reparaturbranche versteht, lotete die diesjährige Messe Schlüsselthemen für den gesamten Kfz-Ersatzteilmarkt aus. In zahlreichen Veranstaltungen und Gesprächsrunden im Rahmen des Kongressprogramm AutopromotecEDU wurde klar, in welchem großen Maße der Marktumbruch sowie neue Mobilitätsszenarien innovative Lösungen für die Anwendung in der Fahrzeugassistenz erfordern – neben der Notwendigkeit, sich neue Fachkompetenzen und Marketingmethoden anzueignen.

Die Autopromotec 2019 zog dank besonderer Initiativen wie dem „Hybrid amp; ADAS Village“ ein breites Publikum von Fachbesuchern an. Dabei handelte es sich um ein Gelände, auf dem Vorführungen und Tests der neuesten Generation von ADAS Systemen für Hybridfahrzeuge zu sehen waren.

Anfassen erlaubt: Auch Waschanlagen haben ihre Reize.Foto: Autopromotec

Für Renzo Servadei, CEO der Autopromotec, bestätigte die 2019er Auflage der Messe, dass modernste Technologie, Fachinformationen und Weiterbildung die Zutaten für das Rezept sind, mit dem der Independent Aftermarket die Herausforderungen einer Zukunft bestehen kann, die bereits begonnen hat. „Neue Treibstoffe, Fahrerassistenzsysteme, ein neues Mobilitätskonzept und stetig steigendes Umweltbewusstsein stellen bedeutende Herausforderungen, aber auch Chancen für diejenigen dar, die in der Lage sind, daraus das Beste zu machen. Die Autopromotec hat viele nützliche Hinweise zur Gestaltung der eigenen, aber auch zur Zukunft der künftigen Generationen geboten.“

Die Organisatoren der Autopromotec planen bereits für die Zukunft und die Daten für die nächste Auflage der Messe stehen bereits fest: Die 29. Autopromotec wird vom 26. bis 30. Mai 2021 stattfinden, wie immer auf dem Messegelände in Bologna.

Messen

Die Branche trifft sich in Norditalien

Mit einem überarbeiten Ausstellungskonzept und einer erweiterten Ausstellungsfläche präsentiert sich in diesem Jahr die Autopromotec in Bologna. Vom 22. bis zum 26. Mai wird die Branchenmesse ihre Tore für die Besucher öffnen.

Autopromotec 2019

Die Zukunft der Werkstätten

Die Autopromotec 2019 bietet neben vielen Neuheiten auch einen Einblick in die Zukunft der Instandhaltung und Reparatur. Das Projekt „Officina X.0“ beleuchtet den Markt der Autoreparaturen hinsichtlich der wachsenden Digitalisierung und Vernetzung.

Messen

NUFAM baut Messeforum und Telematikprogramm aus

Die Karlsruher Nutzfahrzeugmesse auf Expansionskurs: Vom 28. September bis zum 1. Oktober geht die NUFAM mit mehr Ausstellungsfläche und einem erweiterten Rahmenprogramm für Fachbesucher an den Start.

Messen

Ausstellerrekord und mehr Besucher

Das Fazit der 25. Automechanika fällt ausgesprochen positiv aus: Rund 136.000 Fachbesucher aus 181 Ländern passierten an fünf Tagen die Eingangstore der Messe. Die Zahl von gut 5.000 Ausstellern bedeutet einen neuen Rekordwert.

×

amz Adventskalender 2019

Süßer die Nocken nie klingeln!

Es weihnachtet sehr - Glühkerzen und Steuerketten schmücken den Baum, die Gabentische sind gut bestückt. Hier ist der amz Adventskalender 2019!