Image
Die meisten Kunden vertrauen ihrer Werkstatt – freie Werkstätten stehen bei den Kunden hoch im Kurs.
Foto: KÜS
Die meisten Kunden vertrauen ihrer Werkstatt – freie Werkstätten stehen bei den Kunden hoch im Kurs.

KÜS-Trendtacho

Die meisten Werkstattkunden sind loyal

Autofahrer sind im Großen und Ganzen treu, zumindest wenn es um ihre Werkstatt geht. Freie Werkstätten stehen hoch im Kurs.

40 Prozent der deutschen Autofahrer lassen ihr Fahrzeug in einer freien Werkstatt betreuen. Damit liegen diese vor den Vertragswerksstätten der Hersteller (38 %). Das ist ein Ergebnis des aktuellen KÜS-Trendtachos. Private Reparaturen (9%) und Werkstattketten (6%) folgen mit weitem Abstand. Die meisten Kunden vertrauen ihrer Werkstatt. Am höchsten fällt der Vertrauensbonus bei den Vertragswerkstätten (70 %) aus. Bei den Freien- und Systemwerkstätten sind es 68 Prozent und bei der Werkstattkette 49 Prozent. Bleiben Kunden ihrer Werkstatt fern, sind dafür Vertrauensverlust (41 %), inkompetente Beratung (20 %) und die schlechte Lage des Betriebes (19 %) verantwortlich.

Servicetermine werden am häufigsten übers Telefon (55 %) gebucht, vor Ort direkt machen 15 Prozent der Autofahrer einen Termin aus, die Webseite der Werkstatt nutzen 13 Prozent, einen Messenger nur 2 Prozent. Der persönliche Kontakt zur Werkstatt ist für 88 % der Befragten sehr wichtig bis wichtig.

Elfriede Munsch/SP-X