News 12.07.2019

Die Besten der Besten!

23 Vorentscheide in der ganzen Republik, weit mehr als 200 Teilnehmer – und am Ende nur Gewinner. Beim Trainingscamp der Champs geht es vor allem darum, junge Nachwuchstalente zu fördern und ihnen aktuelles Wissen zu vermitteln. Jetzt war das Finale in Hamburg.

Anfang 2019 startete die ATR ein Nachwuchsförderprogramm für angehende Kfz-Mechatronikerinnen und -Mechatroniker: das Trainingscamp der Champs. Ein Camp geht über zwei Tage, ist kostenlos und offen für Azubis ab dem zweiten Lehrjahr aus allen freien Mehrmarken-Werkstätten in Deutschland. „Unsere gesamte Branche hat Nachwuchsprobleme. Daher richten sich die Camps an alle freien Mehrmarken-Werkstätten, die ihre Auszubildenden fit für die aktuellen Aufgaben im Kfz-Betrieb machen wollen“, erläutert Edith Pisching von der ATR Service GmbH.

Überrascht von den hohen Anmeldezahlen, wurden aus den zwanzig geplanten Trainingscamps für je zwölf Teilnehmer dann doch 23. Die Camps waren schnell ausgebucht und fanden im gesamten Bundesgebiet in den Verkaufshäusern der ATR-Gesellschafter Stahlgruber, PV Automotive und Matthies statt. Dort konnten sich von Januar bis Juni weit mehr als 200 Kfz-Azubis fit in den Themen Starterbatterien, Bremsentechnik, Turbolader und Frontscheibenreparatur machen. Die besten Teilnehmer pro Camp wurden dann zum Finale Anfang Juli nach Hamburg eingeladen.

Anzeige

 - Der 1. Platz ging an Jan-Thore Gülck von der Leseberg Automotbile GmbH (Mitte), der 2. Platz an Kaan Ön von Automobile Basdorf (links) und Platz 3 an Jannik Weitz von Auto Service Knoth.
Der 1. Platz ging an Jan-Thore Gülck von der Leseberg Automotbile GmbH (Mitte), der 2. Platz an Kaan Ön von Automobile Basdorf (links) und Platz 3 an Jannik Weitz von Auto Service Knoth.
ATR

Zu den besten Nachwuchsmechatronikern wurden Jan-Thore Gülck von der Leseberg Automobile GmbH in Hamburg, Kaan Ön von Automobile Basdorf in Gelsenkirchen und Jannik Weitz von Auto Service Knoth in Gerstungen gekürt. Sie konnten sich im spannenden Finale des Trainingscamps der Champs 2019 gegen zwanzig Mitstreiterinnen und Mitstreiter durchsetzen. Das Finale fand vom 4. bis 6. Juli in den Räumlichkeiten der Schulungsorganisation Trainmobil – Trainings für Praktiker – in Hamburg statt.

„Der Erfolg der Veranstaltung freut und sehr, hat uns aber nicht wirklich überrascht. Die Kombination aus Schulung mit hohem Praxisanteil und Wettbewerb ist sehr attraktiv für die jungen Teilnehmer. Die Camps sind eine einzigartige Veranstaltung dieser Art im freien Kfz-Reparaturmarkt. Daher werden wir sie auch 2020 fortsetzen“, resümiert Pisching.

Termine und Themen werden rechtzeitig im Herbst 2019 veröffentlicht.