Es werde Licht! 14.05.2018

Hella: dynamisches Laserfernlicht

Der Lichtexperte Hella liefert die Beleuchtung für Audis Flaggschiff A8. Mit der Kombination von LED-Abblendlicht und Laserfernlicht sorgt der Zulieferer damit für helle Freude auf dunklen Landstraßen.

Das Abblendlicht ist beim jetzt eingeführten Modell mit einem kompakten LED-Linsenmodul ausgestattet. Besonderheit: Die Linsen bestehen aus echtem Glas und vereinen Primär- und Sekundäroptik in einem Körper, was Streuverluste vermeidet. Eingesetzt werden die Module in Kombination - eins für die Reichweite, zwei für die Vorfeldbeleuchtung.

 - 
Hella

Um das Fernlicht zu realisieren, haben die Lichttechniker die Matrix-Scheinwerfertechnik weiterentwickelt. Im aktuellen Set sitzen nun 32 LEDs in zwei Zeilen. Die Ansteuerung der LEDs erfolgt auf Basis der Daten der Frontkamera. Sobald sie andere Fahrzeuge oder Verkehrsteilnehmer erkennt, schaltet das Steuergerät einzelne LEDs ab oder reduziert ihre Helligkeit, um eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden – ansonsten fährt das Fahrzeug bei Dunkelheit stets mit Fernlicht, um Ausleuchtung und Sicherheit zu erhöhen

Das dynamische Laserfernlicht schaltet sich im A8 ab 70 km/h automatisch ein. Das Laser-Modul projiziert einen Lichtkegel, der als Spot mehrere hundert Meter weit leuchtet. Das Licht passt sich zudem dem Kurvenverlauf etwa auf Landstraßen an.
Erkennt die Kamera andere Fahrzeuge in seiner Reichweite, blendet der Laser-Spot automatisch ab. So erhält der Fahrer die beste Sicht auf die Straße und das, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Beim neuen Audi A8 ist in der Ausstattungsvariante mit Laserlicht erstmals eine Lichtanimation für Coming Home / Leaving Home Funktionen integriert, die durch zusätzliche 36 weiße LEDs realisiert wird.