Image
Foto: Deutsche Automobil Treuhand GmbH

Fairness First

DAT feiert zehn Jahre Fairgarage

Werkstattportale galten lange als unliebsame Preisvergleichsmaschinen. Fairgarage-Betreiber DAT rückt anlässlich des Jubiläums Marketing-Chance, Datenqualität und Bedienkomfort in den Fokus.

Fairgarage startete 2011 als Start-up in München. Werkstätten bemängelten seinerzeit einen Trend zum Preisdumping. 2013 stieg dann die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) ein und betont seither das „Fair“ im Markennamen: Jens Nietzschmann zufolge habe man bei der Online-Plattform ein Regelwerk etabliert, um eine negative Preisspirale zu verhindern. „Wettbewerber, die das anders gehandhabt haben und darüber hinaus noch beträchtliche Teile der vermittelten Werkstatt-Umsätze einbehalten wollten, sind heute vom Markt verschwunden“, erklärt der DAT-Geschäftsführer Inland.

Der Betreiber weist vielmehr auf das Marketingpotenzial der Webseite hin: Die Fairgarage-Schnittstelle sei schnell eingerichtet und die Webseite habe eine große Reichweite mit jährlichen Zugriffszahlen zwischen sechs bis zehn Millionen Besuchern, wie es in einer Mitteilung heißt. Dafür investiert die DAT in die Suchmaschinenoptimierung und führt so genannte SEO-Maßnahmen durch: Die Inhalte würden permanent auf sich ändernde Algorithmen der Suchmaschinen angepasst, um die Sichtbarkeit des Werkstattportals zu erhöhen – davon profitieren auch die rund 16.000 gelisteten Servicebetriebe.

Werkstattportale: Tore geschlossen?

Kfz-Servicebörsen werben mit Onlinebuchung zu Festpreisen. Marketinghilfe für die einen, unmoralisches Angebot für die anderen. Aktuell geht einigen die Puste aus, während andere Betreiber investieren.
Artikel lesen

Auch die Preisermittlung verbesserte sich laut DAT stetig: Fairgarage nutzt dafür Herstellerdaten über die SilverDAT-Reparaturkostenkalkulation. Nutzer haben zudem die Möglichkeit, einen Servicetermin online zu buchen. Bei einer erfolgreichen Vermittlung wird dafür „eine geringe Gebühr“ fällig, wie zu lesen ist – Bedingung ist ein Werkstatt-Umsatz von mehr als 100 Euro. „Fairgarage ist für uns immer mehr als nur ein Werkstattportal gewesen“, so Dr. Thilo Wagner, DAT-Geschäftsführer Produkte.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Verbrenner vor, Batterie hinten. Der Triebstrang des 1.4 TSI Plug-In Hybriden von VW mit einer Systemleistung von 180kW / 245 PS.

Die Kraft der zwei Herzen

Der Hybrid feiert sein Comeback

Hybridfahrzeuge galten als kurzzeitige Übergangstechnologie. Doch es zeichnet sich ab, dass diese Fahrzeugklasse uns vermutlich noch länger erhalten bleibt.

    • Hybride
Image
Heute findet sich die Firmenzentrale von PV Automotive in Essen – die Unternehmenswurzeln finden sich jedoch in Duisburg. In der Nachbarstadt soll auch die 100-Jahr-Feier stattfinden.

100 Jahr-Jubiläum

PV Automotive feiert in Duisburg

Die Wurzeln des Autoteilespezialisten gehen auf Carl Peicher und Karl Völlm zurück. Kunden und Lieferanten erwarten besondere Schmankerl anlässlich des 100-jährigen Bestehens.

    • Teilegroßhandel
Image
werkstatt-mercedes-klein.jpeg

Beim OEM akkreditiert

SERMA: ZDK erleichtert Datenzugriff

Der Verband hat eine Authorisierungsmarke entwickelt. Wenn Werkstätten SERMA nutzen, erhalten diese vereinfachten Zugang zu besonders geschützten Daten.

    • Organisationen und Verbände, Software, Telematik, Unternehmensführung
Image
Ralf Pelkmann_President of ADPA_16-9.jpeg

ADPA

Neues Qualitätssiegel für Automobildaten

Ohne zuverlässige Reparatur- und Wartungsinformatioinen können Werkstätten an modernen Fahrzeugen nicht mehr arbeiten. Mit einem neuen Siegel will die Europäische Vereinigung unabhängiger Herausgeber von Automobildaten (ADPA) jetzt eine hohe Datenqualität signalisieren.  

    • Elektronik + Digitalisierung, Teilegroßhandel