Image
Auf der neuen Castrol Learning-Plattform können sich Nutzer über Produkte informieren, Anleitungen erhalten und sich weiterbilden.
Foto: Castrol
Auf der neuen Castrol Learning-Plattform können sich Nutzer über Produkte informieren, Anleitungen erhalten und sich weiterbilden.

Wissen rund ums Öl

Castrol startet neuen (e)Learning Campus

Digitale Wissensvermittlung hat Hochkonjunktur. Das weiß man auch beim Schmierstoffspezialisten Castrol und will Werkstätten und Handel umfangreiches Wissen über Schmierstoffe vermitteln sowie für Zusatzgeschäfte werben.

Der Learning Campus ist eine Weiterentwicklung der bisherigen Castrol Academy. Auf der endgeräteunabhängigen Plattform können Nutzer ihr Wissen rund um das Schmierstoffgeschäft auffrischen und weiterentwickeln. Dazu steht laut Castrol eine Vielzahl spannender und intuitiver Module zur Verfügung, die individuell auf den Nutzer zugeschnitten sind – von technischen Anleitungen für Mechaniker und die Werkstattleitung bis hin zu Videokursen zum besseren Service oder Zusatzverkäufen für Vertriebs- und Servicemitarbeiter. Neben Wissens- und Servicemodulen präsentiert der Hersteller zudem seine neuesten Produkte und Dienstleistungen, um Werkstätten und Handel neue Vertriebsmöglichkeiten an die Hand zu geben.  

Gavin Collis, Future Skills and Learning Lead bei Castrol, erklärt: „Der Castrol Learning Campus soll für die Mitarbeitenden innerhalb unseres Netzwerks von Werkstätten und Vertriebsangestellten mehr Selbstsicherheit und einen Leistungsschub bieten. Ob durch eine Verbesserung des Services, mehr Produktwissen oder den Ausbau technischer Fähigkeiten: Nutzende profitieren garantiert von der fachlichen Onlineschulung durch einen vertrauenswürdigen Partner.“

Wer bereits auf der auf der bisherigen Academy Inhalte absolviert hat, braucht sich um deren Bestand keine Sorgen zu machen: Alle bestehenden Module und Nutzungsdaten inklusive des Lernfortschritt und erreichter Zertifizierungen wurden automatisch zum neuen Castrol Learning Campus übertragen, um einen nahtlosen Übergang für die Nutzer zu gewährleisten. Auch die Websites Castrol Oil Essentials, iLearning und Castrol Zoom wurden in die neue E-Learning-Plattform integriert, sodass alle Inhalte an einem Ort zur Verfügung stehen. Um den Learning Campus nutzen zu können, ist eine Registrierung notwendig.

TIPP: Sie interessieren sich für Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen der der Kfz-Zuliefererindustrie? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Gerhard Wolf (li.) und Michael Hansen

Personalie

Castrol: Wolf folgt auf Hansen

Personalwechsel im Vertriebsteam des Schmierstoffspezialisten Castrol: Gerhard Wolf übernimmt zum 1. Dezember die Leitung des deutschen OEM/FWS Autohaus- und Werkstatt-Geschäftes. Sein Vorgänger Michael Hansen verlässt das Unternehmen nach 33-jähriger Tätigkeit.

    • Markt, Schmierstoffe und Additive
Image
Castrol informiert auf dem neuen Motoröl-Kanal. Die Hamburger verstehen das Youtube-Engagement auch als Vermartkungshilfe für Werkstattbetriebe.

Schmierstoffe

Castrol unterstützt Werkstätten beim Öl-Marketing

Der Schmierstoff-Spezialist liefert Betrieben Argumentationshilfen für die Kundenkommunikation. Der eigens eingerichtete Youtube-Kanal wartet auch mit technischen Erklär-Clips auf.

    • Motoröl, Schmierstoffe und Additive
Image
Liqui-Moly-Vertriebsleitung-16-9.jpeg

Personalie

Wengert neuer Vertriebs-Chef von Liqui Moly

Stühlerücken in der Führungsetage des Ulmer Schmierstoffspezialisten Liqui Moly: Günther Wengert übernimmt die Verantwortung für den Vertrieb in Deutschland und Österreich. Günter Hiermaier wird alleiniger Geschäftsführer.

    • Markt, Schmierstoffe und Additive
Image
Carsten Drews ist neuer Country Manager bei Wolf Oil

Personalie

Wolf Oil: Carsten Drews ist neuer Country Manager

Der belgische Schmierstoffspezialist will seine beiden Marken Wolf und Champion im DACH-Raum bekannter machen und vergrößert daher das Team. Drews soll das nationale Schmierstoffgeschäft hierzulande leiten.