Image
Fotolia_112601508_Subscription_Yearly_XXL_PLUS-1.jpeg
Foto: envfx - stock.adobe.com

Telematik

Caruso und Porsche kooperieren

Die Datenplattform Caruso hat einen wichtigen Partner hinzugewonnen. Als Basis für die Entwicklung digitaler Dienste hat die Porsche Smart Mobility GmbH jetzt einen Rahmenvertrag unterzeichnet. 

„Unter Einhaltung der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) können Kunden der Plattform basierend auf den Porsche Connect Partner-Services innovative Dienste entwickeln, vom digitalen Fahrtenbuch bis hin zu Telematik-Versicherungstarifen“, erläutert die Datenplattform Caruso in einer Pressemitteilung den Zweck der Kooperationsvereinbarung mit Porsche. Die Daten sollen in einem standardisierten Format über eine einheitliche API-Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden, so dass sie allen Partnern der Plattform für personenbezogene Fahrzeugdaten zur Verfügung stehen.  

„Wir wollen das Fahrerlebnis für unsere Kunden stetig verbessern. Unsere Fahrzeugdaten tragen dazu bei, intelligente Lösungen zu entwickeln, welche einen großen Mehrwert zur Sicherheit und zum Komfort des Porsche-Fahrers beitragen“, sagt Manfred Wiedemann, Projektleiter der Porsche Connect Partner Services bei der Porsche AG. Der Kunde stehe für Porsche dabei im Mittelpunkt. Er soll ein einerseits ein erweitertes digitales Ökosystem für sein Fahrzeug erhalten, aber andererseits jederzeit die Hoheit darüber haben, mit wem er welche Fahrzeugdaten teilen möchte. „Wir freuen uns, dass wir mit Caruso an dieser Initiative zusammenarbeiten und somit diese Entwicklung ein entscheidendes Stück vorantreiben können“, unterstreicht Wiedemann. 

Mit seinem Datenmarktplatz will Caruso den Zugriff auf standardisierte Fahrzeugdaten mit einer breiten Abdeckung des europäischen Fahrzeugmarktes ermöglichen. Mehr als die Hälfte der vernetzten Fahrzeuge in Europa könnten bereits über das System erreicht werden, unterstreicht das Unternehmen. Die integrierte und mit den Fahrzeugherstellern abgestimmte Freigabemanagement-Lösung erlaub eine Ausleitung der Daten ausschließlich mit der Zustimmung des Fahrzeughalters unter Einhaltung der DSGVO-Regeln.

Foto: Bridgestone

Telematik

Flotte voraus

Bridgestone gibt den neuen Firmennamen „Webfleet Solutions“ für sein vor einem halben Jahr von TomTom erworbenes Telematik-Geschäft bekannt und hat große Ziele.