Image
Werkstatt statt Sylt – im EQC droht Brandgefahr
Foto: © Mercedes-Benz AG
Werkstatt statt Sylt – im EQC droht Brandgefahr

Mercedes Rückruf

Brandgefahr im EQC

Mercedes ruft sein erstes Elektro-SUV, den EQC wegen Brandgefahr in die Werkstätten zurück. Eine fehlerhafte Verschraubung in der Hochvoltbatterie könnte zum Kurzschluss führen.

Der EQC basiert technisch auf seinem Verbrennerpendant, dem GLC, welcher aus der C-Klasse Baureihe 204 abgeleitet ist. Im Unterboden des SUV ist die Hochvoltbatterie verbaut, die dem Stromer nun Probleme bereitet. Laut Hersteller entspricht die Verschraubung einer Zell-Modul-Kombination in der Hochvoltbatterie möglicherweise nicht den Spezifikationen, sodass sich die Verbindung bei nicht fest genuger Verschraubung durch Vibrationen während der Fahrt lösen kann. Dadurch könnte ein Kurzschluss in der Lithium-Ionen-Batterie verursacht werden, wodurch Brandgefahr besteht.

Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Fertigungszeitraum vom 26.05.2021bis zum 12.07.2021. Mercedes führt die Maßnahme unter dem Code 5491310. Halter können auf der offiziellen Rückrufsystem des Herstellers über die Eingabe der Fahrgestellnummer prüfen, ob ihr Fahrzeug betroffen ist.

TIPP: Sie interessieren sich für Reparaturtipps, technische Hintergründe und nützliche Werkzeuge? Der amz.de-Newsletter informiert Sie zweimal wöchentlich. Jetzt gleich anmelden!

Image
Im Batteriesystemen für den Mercedes-Benz EQC kann sich unter Umständen eine Schraube lösen und einen Kurzschluss verursachen
Foto: © Mercedes-Benz AG
Im Batteriesystemen für den Mercedes-Benz EQC kann sich unter Umständen eine Schraube lösen und einen Kurzschluss verursachen
Image
Der Mercedes-Benz eVito muss in die Werkstatt  – es droht Brandgefahr!

Mercedes Rückruf

eVito – Hochvolt-Batterie sorgt für Brandgefahr

Der elektrische Transporter eVito von Mercedes Benz muss in die Werkstatt. Bei Fahrzeugen mit höherer Laufleistung droht Brandgefahr durch Ausgasung der Hochvolt-Batterien.

    • Fahrzeuge, Fahrzeughersteller
Image
17C104_08.jpeg

Rückruf

Actros NGT & Econic NGT: Brandgefahr durch schadhaftes Ventil

Beim den Erdgasvarianten des Actros und Econic, die auf das Kürzel „NGT“ hören, könnte es während der Betankung zu einer Beschädigung des Temperaturdruckventils am Gastank kommen. Bei einem CNG-Austritt besteht akute Brandgefahr.

    • Fahrzeuge
Image
2018 Opel Combo

Opel Rückrufe

Combo mit Brandgefahr, AHK kann sich beim Grandland X lösen

Bei etwa 2.600 Combo mit Dieselmotor besteht erhöhte Brandgefahr aufgrund von Kraftstoffaustritt. Übersichtlicher ist eine Aktion für die Anhängerkupplung des Grandland X.

    • PKW - Motor, Getriebe, Antrieb
Image
dethleffs-xxla.jpeg

Wohnmobile in die Werkstatt

Camper-Rückrufe bei Dethleffs und Mercedes

Bei umgebauten Sprintern könnten ABS und ESP ausfallen, bei den Wohnmobilen Globetrotter XXLA und Grand Alpa Plus besteht aufgrund einer fehlerhaften Kabelverlegung Brandgefahr.

    • Assistenzsystem, Elektronik + Digitalisierung