Foto: Bosch

Sprengring im Griff

Bosch: Spezialwerkzeug für Injektorwechsel

Bei vielen Motoren stecken die Injektoren in einer Stahlhülse, um sie vom Zylinderkopf zu entkoppeln. Bosch bietet nun ein Werkzeugset an, um die Hülsen fachgerecht entfernen oder montieren zu können.

Da die Hülse mittels eines Sprengrings auf dem Injektor gehalten wird, wird diese beim Ausbau des Injektors auch gleich mit demontiert. Austausch-Injektoren werden häufig aber ohne die Hülse geliefert, so dass diese vom Alt-Teil übernommen werden muss.

Um Beschädigungen an dem empfindlichen Bauteil durch falsches Werkzeug zu vermeiden, bietet Bosch nun ein Set für den korrekten Ausbau und die anschließende Montage des Sprengrings an. Das Demontagewerkzeug erinnert an einen Mutternsprenger: Der Injektor wird mit der Hülse in das Werkzeug eingeschoben, welches im Schraubstock fixiert werden kann. Durch Drehen an der Stellschraube wird mittels eines Keils der alte Sprengring sicher geöffnet, daraufhin kann die Hülse vom Injektor entfernt werden. Im Gegensatz zur Demontage mittels Schraubenzieher und Zange besteht hier keine Gefahr für Injektor und Mitarbeiter.

Das Entfernen der Hülse ist jedoch nur ein Teil der Arbeit, schließlich soll der neue Injektor auch wieder mit der Hülse ausgestattet werden. Für die Montage liefert Bosch daher ein Druckluftwerkzeug, das mittels einer Hubbewegung und ebenfalls passenden Hülsen den Sprengring schnell und ohne Beschädigungen an seinen Sitz schiebt. Mit dem neuen Werkzeug soll der Wechsel nicht nur fachgerecht, sondern auch deutlich schneller gehen.

Motorschäden beim 2.2 TDCI

Im Späne-Strudel

Motorschaden als Folge verschlissener Injektoren? Wer beim rauchenden 2.2 TdCi aus der Gemeinschaftsentwicklung von Ford und des PSA-Konzern nur die Injektoren tauscht, kann auf hohen Folgekosten sitzenbleiben.

Abgerissene Schweißbolzen

Notfall im Radkasten

Knack – und schon ist der Schweißbolzen im Radkasten abgerissen. Wir haben uns Reparaturlösungen für abgerissene Schweißbolzen angeschaut und getestet.

Festgebacken?

Liqui Moly: flüssiger Injektorlöser

Wenn beim Diesel die Injektoren ausgebaut werden müssen, wird die Demontage nicht selten zur Geduldsprobe. Liqui Moly sagt mit dem „Injektorlöser“ nun festgebackenen Injektoren den Kampf an.

Fahrwerk

So werden die Bremsen wieder fit

Die Bremsanlage am Kundenfahrzeugen sollte nicht erst zur Reisesaison auf Herz und Nieren geprüft werden. Vielfach sind es bei der Bremsenreparatur die kleinen Dinge, die große Auswirkungen haben. Wir zeigen hier, worauf es bei der fachgerechten Instandsetzung ankommt.