Image
ampnet_photo_20201229_192526_16-9-web.jpeg
Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Elektromobilität

Besser laden mit VW

Die Marke Volkswagen will ihre Ladeinfrastruktur an ihren deutschen Standorten kräftig ausbauen. Rund 750 neue Ladepunkte sind 2021 geplant, darunter erstmals auch Schnelllader mit bis zu 300 kW. In Summe sollen bis Ende des Jahres bis zu 2000 Ladepunkte in Betrieb sein.

Derzeit gibt es an den zehn deutschen VW-Standorten mehr als 1200 Ladepunkte. Ein Großteil davon ist öffentlich zugänglich und kann auch von E-Auto-Fahrern genutzt werden, die nicht bei Volkswagen arbeiten. In den vergangenen zwölf Monaten verzeichnete Volkswagen mehr als 50.000 Ladevorgänge an seinen Standorten. Der Strom dafür stammt zu 100 Prozent aus regenerativen Quellen. Der größte Ladepark befindet sich in Wolfsburg mit rund 500 Ladepunkten. Weitere Ladeparks stehen in Hannover, Braunschweig, Salzgitter, Kassel, Emden, Osnabrück, Zwickau, Chemnitz und Dresden.

Bis 2025 sollen an den Standorten rund 4.000 Ladepunkte entstehen. Auch die Vertriebspartner bauen in großem Umfang neue Lademöglichkeiten auf. Künftig bietet jeder VW-Händler in Deutschland mindestens einen AC-Lader mit elf kW und einen DC-Lader mit 22 kW an. Daneben beteiligt sich der Konzern mit Partnern weltweit am Aufbau von Schnellladenetzen.

Über das Tochterunternehmen Elli bietet Volkswagen zudem eigene Wallboxen, Ladedienste und Ökostrom-Tarife an. Alleine in den vergangenen drei Monaten hat Elli eine fünfstellige Zahl an privaten Wallboxen ausgeliefert, deren Anschaffung unter bestimmten Voraussetzungen auch staatlich gefördert wird. (ampnet/jri)

Image

Markt

Einmal tanken – 7,90 Euro

Die Telekom will ihre Stromverteilerkästen zu E-Auto-Tankstellen upgraden. Damit bekäme die bundesweite Ladeinfrastruktur auf einen Schlag ein um mehrere tausend Ladepunkte erweitertes Netz.

    • Markt
Image

Öffentliche Ladesäulen

Siemens lädt London auf

Zusammen mit ubitricity baut der Konzern in der englischen Metropole eine Ladeinfrastruktur auf. Das Besondere: Die Ladepunkte verbergen sich in vorhandenen Straßenlaternen.

    • Markt
Image
Das E-Autoladen wird einfacher

E-Auto-Infrastruktur

Mehr als 60.000 Ladepunkte am Netz

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur nimmt offenbar Fahrt auf. Ob das reicht, ist offen.

    • Elektromotor, Elektronik + Digitalisierung
Image
Elektroauto an der Ladesäule

Elektromobilität

VDA veröffentlicht Empfehlungen zum Ausbau der Ladeinfrastuktur

Der schleppende Ausbau der Ladeinfrastruktur droht laut dem Verband der Automobilindustrie zum Engpass für den Hochlauf der Elektromobilität zu werden. Mit einer Reihe von Vorschlägen bringt sich der VDA jetzt in den aktuellen Aktionsplan der Bundesregierung ein.

    • Elektromobilität