Image
Vom 13. bis 17. September findet in Frankfurt die Automechanika  statt.
Foto: Jochen Günther / Messe Frankfurt
Vom 13. bis 17. September findet in Frankfurt die Automechanika  statt.

Messe

Automechanika unterstützt „Talents4AA“

Fachkräftemangel im Automotive Aftermarket – seit März wirbt die Intitiative „Talents4AA“ um Nachwuchskräfte für die Branche. Jüngstes Verbandsmitglied ist die Automechanika, die Messe setzt das Thema vom 13. bis 17. September ganz oben auf die Agenda.

Der KFZ-Teile- und Werkstattbereich sowie der gesamte Autohandel bieten eine enorme Auswahl und Bandbreite an spannenden Aufgaben und Karrieremöglichkeiten. Teilehersteller, Händler und Werkstattbesitzer stehen jedoch alle vor der gleichen Herausforderung, die freien Stellen mit qualifiziertem Personal zu besetzen. Wachsenden Bedarf gibt es in den Bereichen Digitalisierung, Forschung und Entwicklung, aber auch Informationstechnologie gewinnt an Bedeutung. Dementsprechend werden IT-Spezialisten gesucht, aber auch Elektrofachkräfte für Hochvolt-Systeme im Kfz-Bereich. Deshalb haben sich im März dieses Jahr zwölf Unternehmen zusammengeschlossen und die Initiative „Talents4AA“ gegründet.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören Teilehersteller und internationale Handelsgruppen sowie Figiefa, der europäische Verband der unabhängigen Groß- und Einzelhändler von Kfz-Ersatzteilen und der dazugehörigen Reparaturketten. Weitere Mitglieder sind Berufs- und Bildungsorganisationen. Gemeinsam möchten die Gründungsmitglieder ihre Kräfte und Erfahrungen bündeln, um die Bekanntheit des Automotive Aftermarkets zu steigern und neue Fach- und Führungskräfte zu gewinnen. „Talents4AA“ wird auch aktiv auf der Automechanika Frankfurt vom 13. bis 17. September vertreten sein. “Der Automotive Aftermarket bietet viele innovative Technologien wie Elektrifizierung, Digitalisierung und Konnektivität. Leider wissen viele Absolventen und Schulabgänger kaum um diese spannenden Themen und Perspektiven, die ihnen die Unternehmen, darunter große, namhafte, innovative und international tätige Player des Aftermarkets, bieten. Deshalb unterstützen wir gerne die Initiative Talents4AA. Außerdem ergänzt dies unser traditionell breites Angebot zum Thema Aus- und Weiterbildung und Recruiting auf der Messe“, erläutert Olaf Mußhoff, Director der Automechanika Frankfurt.

Es sind auf der Automechnika praxisorientierte Workshops zum Thema Unfallschadenmanagement vor Ort geplant. Ein spezielles Angebot richtet sich an Schulen: Absolventen und Schüler können vor Ort in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe hineinschnuppern. Young Professionals, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können den internationalen Branchentreffpunkt nutzen, um mit potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und ihre Möglichkeiten und Karrierechancen auszuloten. (Gummibereifung / kle)

Image
carvan-riepert-mas.jpeg

Neuer Ausbildungszweig

Spezialisten für Reisemobile

ZKF und der Caravaningverband CIVD schaffen Spezialangebot für Reisemobiltechniker. Gemeinsam arbeiten die Verbände gegen den Fachkräftemangel.

    • Aus- und Weiterbildung, Organisationen und Verbände
Image

Organisationen und Verbände

ZKF: Fachkräftemangel spitzt sich zu

Der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) beklagt in seinem neuen Branchenbericht den Fachkräftemangel. Der Verband sieht darin die größte Herausforderung für die Branche.

    • Organisationen und Verbände
Image
sonax-akademie.jpeg

Fahrzeugaufbereitung

Sonax fördert künftige Kfz-Pflegeprofis

Nachwuchskräfte sind auch im Bereich Kfz-Aufwertung begehrt. Talent allein genügt nicht, es braucht den Wissenstransfer. Die Ausbildungsinitiative von Sonax kommt den Aufbereitern von morgen entgegen.  

    • Aus- und Weiterbildung, Schulungen, Unternehmensführung
Image
Zu Beginn der Ausbildung geht es um die Grundlagen wie die Metallverarbeitung. Später kommen Themen wie E-Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung hinzu, die eine Ausbildung im Kfz-Gewerbe sehr attraktiv machen.

Berufsbildung

Deutlich mehr Auszubildende im Kfz-Gewerbe 

Die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Kfz-Gewerbe ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Der ZDK sieht in einer starken Ausbildung ein gutes Mittel gegen den Fachkräftemangel.

    • Aus- und Weiterbildung, Organisationen und Verbände