Image
auger-karosserie-teile.jpeg
Foto: Auger Autotechnik GmbH

Nutzfahrzeugteile

Auger: Blitzschnell die Karosserie reparieren

Der Kölner Nfz-Teilespezialist hat mehr als 1.200 Karosserieteile und 2.100 Teile allein für das Fahrerhaus im Programm. Der Versand erfolgt über Nacht.

Es ist ein Ärgernis, aber im täglichen Einsatz kaum zu verhindern: der Kotflügel ist schnell beschädigt, der Stoßfänger fix lädiert, die Frontblende voll Dellen und Schrammen. "Das kann so weit gehen, dass Funktionstüchtigkeit und Sicherheit nicht mehr gewährleistet sind, dann heißt es, schnell zu reparieren, um Standzeiten zu vermeiden", sagt Daniel Most, der seit wenigen Monaten Gebietsverkaufsleiter Nfz bei der Auger Autotechnik GmbH in Köln ist.

Die Karosserieteile seien entweder weiß grundiert oder grau im rohen Zustand erhältlich. Das Zentrallager in Köln beliefere über Nacht per Paketdienst den Teile-Großhandel in Deutschland und auch Österreich: "Damit die empfindlichen Bauteile unbeschädigt ankommen, haben unsere Logistiker mit den passenden Verpackungen experimentiert und Probesendungen verschickt, um nichts dem Zufall zu überlassen", berichtet Most. Denn kaum etwas sei ärgerlicher als verschrammte Teile, die Zeit und Arbeit kosten.

Laut seinen Angaben hat das Unternehmen mehr als 1.200 Karosserieteile für die gängigen Modelle im Programm. Allein auf das Fahrerhaus entfallen weitere 2.100 Positionen. "Von der Verschlusskappe am Stoßfänger bis hin zur Frontblende haben wir alles im Sortiment", zählt Most auf. Dabei seien alle Materialien, die Materialstärke und die Maße mit den Produkten des Original-Herstellers identisch, damit es beim Anbau keine bösen Überraschungen und Verzögerungen gebe.

Ausbau des Programms

Für dieses Jahr plant Auger laut eigenen Angaben, das Portfolio um 400 Artikel zu erweitern. Den Schwerpunkt sollen der Actros IV und die Modelle von MAN bilden. „Weiterhin wird unser Augenmerk dem Atego von Mercedes und den LF6/CF6 von DAF gelten. Für die Zukunft vorgemerkt haben wir den EuroCargo 2015 von Iveco“, sagt Michael Storm, Vertriebsleiter Nfz Aftermarket DACH und Benelux.

TIPP: Sie interessieren sich für das Kfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Image
Das Ersatzteilprogramm von Kögel wird ab März weiter aufgewertet.

Nutzfahrzeug-Teile

Kögel erweitert das Sortiment

Der Auflieger- und Anhängerspezialist wertet den eigenen Webshop auf: Kunden haben aktuell Zugriff auf rund 11.000 Nfz-Teile. Neu ist ab März das „Kögel Original Parts“-Programm.

    • Auflieger + Anhänger, Nutzfahrzeuge, Teilegroßhandel

Nutzfahrzeuge

90 Jahre Opel Blitz

Vor 90 Jahren legte der neue „Blitz“ Leichtlastwagen den Grundstein für eine lange Tradition. Zugleich entstand aus dem Modellnamen das weltberühmte Zeichen, das bis heute die Marke prägt.

    • Fahrzeuge, Fahrzeughersteller, Nutzfahrzeuge
Image
Der erste Spatenstich ist es nicht, aber der erste gemeinsame Besichtigungstermin der Konzernleitung (im Bild von links): Cem Kirmizi (Business Strategy Manager), Andreas Richter (CMO/Director Marketing), Aliriza Nurtac Onvural (Geschäftsführer), Tarik Altuncu (CEO/Vorstandsvorsitzender), Tayfun Altuncu (stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Ertan Akis (Chief International Operating Officer) und Michael Storm (Vertriebsleitung und Marketing DACH und Benelux).

Nutzfahrzeugtechnik

Auger verdreifacht seine Kapazitäten

Eine gute Entwicklung in der Vergangenheit und ehrgeizige Vorhaben für die Zukunft machen beim Nfz-Spezialisten einen Ausbau nötig: Aus diesem Grund wird Auger bald einen neuen, größeren Standort beziehen.

    • Bremsanlage, Fahrwerk, Lenksystem, Lkw + Bus, Nutzfahrzeuge
Image
NKW-Partner_07-2021_001_2-16-9.jpeg

Nutzfahrzeuge

Die richtigen Tools für die Arbeit an Anhängern und Aufliegern

Nachdem klassische Wartungsarbeiten und Verschleißreparaturen in Nutzfahrzeug-Werkstätten immer mehr abnehmen, sind lukrative Alternativ- und Zusatzgeschäfte gefragt. Wie die Wartung und Reparatur von Anhängern und Aufliegern. Dafür gibt es eine Reihe spezieller Lösungen.

    • Nutzfahrzeuge