Image
atu-carglass_16-9.jpeg
Foto: ATU

Neuer Untermieter

A.T.U und Carglass starten Kooperation

Ab sofort können A.T.U-Kunden Autoglasreparaturen von Carglass durchführen lassen. Dafür mieten die Scheibenspezialisten in 30 A.T.U-Filialen Arbeitsplätze an. Carglass empfiehlt seinen Kunden wiederum die Leistungen der Werkstattkette.

Nachdem A.T.U Ende 2020 sein Glasgeschäft an Carglass verkauft hatte, starten die beiden Unternehmen jetzt eine enge Zusammenarbeit. Dafür wird Carglass in insgesamt 30 A.T.U-Filialen Arbeitsplätze anmieten und mit einer eigenen Präsenz zur Autoglasreparatur vor Ort sein. In allen weiteren A.T.U-Filialen werden Kunden mit Autoglasschäden an das nächstgelegene Carglass-Servicecenter vermittelt, verkünden die Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Gleichzeitig wird Carglass die Fahrzeuge der eigenen Kunden anhand eines strukturierten Checks auf sicherheitsrelevante Schäden wie beispielsweise verschlissene Reifen untersuchen. Falls Mängel festgestellt werden, ermöglicht der Glasmonteur seinen Kunden eine kurzfristige Terminvereinbarung in der nächstgelegenen A.T.U-Filiale.

Konzentration auf das Kerngeschäft

„Beide Kooperationspartner erwarten sich durch die jeweilige Konzentration auf ihr Kerngeschäft und die Zusammenarbeit die Erschließung neuer Kundengruppen. Die Kundenzufriedenheit und die Servicequalität stehen dabei für uns an erster Stelle“, sagt Matthieu Foucart, Vorsitzender der A.T.U-Geschäftsführung. Die Transformation von A.T.U trage immer mehr Früchte: „Wir profitieren dabei von unseren traditionellen Stärken im Werkstatt- und Filialgeschäft, von den Kompetenzen unserer strategischen Partner und von der Einbindung in die Mobivia-Gruppe“, so Foucart.

An dem Beispiel der Carglass-Kooperation werde die Plattformstrategie von A.T.U deutlich. Kern sei die Weiterentwicklung zu einer Lösungsplattform rund um die individuelle Mobilität. Dabei bietet A.T.U nicht alle Services selbst an, sondern arbeitet mit ausgewählten, leistungsstarken Partnern zusammen. Das Unternehmen konzentriert sich auf seine Stärken in den Bereichen Reifen, Reparatur, Wartung und Instandhaltung, verbunden mit einem modernen Shop-Konzept und digitalen Angeboten wie einer Online-Terminvereinbarung. 

Ein weiteres Beispiel für diese Ausrichtung sei Zusammenarbeit mit dem asiatischen Elektroauto-Hersteller Aiways, für den A.T.U Services und Reparaturen in Deutschland übernimmt. Auch im Segment der gewerblichen Kunden habe sich A.T.U mit einem neuen Angebot für professionelles Fuhrparkmanagement verstärkt und unter der Marke Fleet-Hub ein vollständig digitales Dienstleistungsportfolio für Flottenkunden geschaffen.

Foto: Kent

Klimaservice & Scheibenreparatur

Kent und junited Autoglas starten Kooperation

Der Fokus der Zusammenarbeit liegt im Bereich Klimaanlagenservice und Scheibenreparatur, für den Kent chemisch-technische Produkte anbietet, die junited Autoglas künftig einsetzen wird.

Foto: Carglass

Prüfung des Bundeskartellamts

Carglass darf Glasgeschäft von ATU übernehmen

Nach "vertiefter Prüfung" gab das Bundeskartellamt vergangene Woche die geplante Akquisition frei. Mit Markenbetrieben sowie freien Werkstätten stehen genug Alternativen bereit.

Foto: Carglass

Teilegroßhandel

Carglass erweitert die Geschäftsleitung

Als "Service Delivery Director" verantwortet Bernd Zimmermann neuerdings das operative Geschäft von Carglass mit deutschlandweit 350 Service Centern und 380 mobilen Einheiten.

Foto: Carglass

Teilegroßhandel

Carglass eröffnet Kompetenz-Center in München

Immer mehr Autos verfügen über Frontkameras, die in der Windschutzscheibe verbaut sind und sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme mit Informationen versorgen. Entsprechend wichtig ist eine exakte Kalibrierung der Systeme nach dem Scheibentausch.