Werkzeugstipendium 15.04.2019

Nachwuchsschrauber gesucht

Werkzeughersteller Wera ruft die „Tool Rebel Junior Academy“ ins Leben und vergibt Stipendien über 3000 € an Nachwuchsschrauber, die Alltagsprobleme neu lösen.

 - 
Wera

Bekanntes in Frage stellen und neue Wege finden: Das ist die Idee hinter den „Werkzeug Rebellen“ von Wera. Mit dem Konzept sucht der Hersteller nach innovativen Wegen und Möglichkeiten, bekannte Probleme neu zu denken. Nun soll ein Stipendium auch Nachwuchsschrauber zum Mitmachen bewegen.

3000 € gibt es einmal im Quartal für die beste Idee zu gewinnen, die Hälfte zahlt der Hersteller aus, die andere Hälfte gibt es in Form von Werkzeug aus dem eigenen Hause. Mitmachen kann aus der Juniorenfraktion eigentlich jeder zwischen 12 und 18 Jahren, alleine oder in der Gruppe. Dabei müsse es nicht um Werkzeuge gehen, wichtig sei vielmehr, dass die Teilnehmer als Einzelperson oder Gruppe ein Problem auf eine außergewöhnliche Art und Weise gelöst haben. Dabei soll ein konkretes Ergebnis erzielt worden sein, das in Form von Videos oder Fotos dokumentiert wird – Zeichnungen oder Versuchsbeschreibungen müssen nicht zwingend erstellt werden.

Die Lösung kann auf der Wera-Homepage www.wera.de unter dem Menüpunkt „Stipendium“ zusammen mit einem Bewerbungsformblatt eingereicht werden. Wera vergibt das Stipendium ab sofort einmal in jedem Quartal, die Rechte an den Ideen verbleiben bei den Bewerbern. Die Auswahl des jeweiligen Preisträgers erfolgt durch eine unabhängige Jury der Wuppertaler Junior Uni. Dabei handelt es sich um eine deutschlandweit einmalige außerschulische Lehr- und Forschungseinrichtung, die spannende Kurse zum Experimentieren und Forschen für junge Menschen im Alter von vier bis 20 Jahren anbietet und die Freude am Lernen fördert. Der nächste Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.