Image
alltrucks-werkstatt.jpeg
Foto: Alltrucks

Servicenetz

Alltrucks und Krone stärken Austausch

Werkstätten und Flottenkunden sollen vom Wissenstransfer profitieren. Zudem zählen Alltrucks-Partner seit Februar zum Krone-Servicenetz.

Alltrucks Truck & Trailer Service arbeitet mit der Nutzfahrzeugsparte von Krone zusammen. Laut Ankündigung dürften nicht zuletzt die mehr als 700 Alltrucks-Partnerwerkstätten in ganz Europa von diesem Wissensaustausch profitieren. Die zusätzliche OE-Kompetenz komme auch Speditionen und Flotten zugute, hieß es. Die Kooperation soll erst in Deutschland, Österreich und der Schweiz wirksam und in den kommenden Monaten auf die übrigen, insgesamt 14 europäischen Märkte des Werkstattsystems ausgedehnt werden.

Der Trailerspezialist will mit Alltrucks gemeinsam neue Schulungspakete erarbeiten. "Es steckt in unserer DNA, wertvolle und nachhaltige Konzepte und Dienstleistungen zu entwickeln und einzuführen. Dies werden wir auch mit Krone für unsere gemeinsamen Kunden tun. Gleichzeitig erweitern wir unsere Kompetenzen und dadurch das Leistungsspektrum für unser Werkstattnetz", ließ Homer Smyrliadis, Geschäftsführer von Alltrucks, wissen. Und auch Ralf Faust, Geschäftsführer und Leiter für Service Nutzfahrzeug der Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG sieht für beide Seiten große Chancen in der Zusammenarbeit: "Die neue Kooperation mit Alltrucks stellt eine Win-win-Situation dar – für unsere Kunden, für unsere Service-Partner, für Alltrucks und für Krone."

Image
krone-services.jpeg
Foto: Krone Beim Mobilitätsservice für Speditionen und Flotten steht das um Alltrucks erweiterte Werkstattnetz im Fokus.

Zugang zum Krone-Netz

Ein wesentlicher Baustein der Kooperationsvereinbarung dürfte Krones neues Servicevertragssystem darstellen: Über das kürzlich vorgestellte Baukastensystem "Fair Care" bietet der Anhänger- und Aufliegerhersteller Kunden an, wahlweise 24 bis 72 Monate lang Wartungen und Verschleißreparaturen an Trailern zu übernehmen. Das Programm baut auf das eigene, seit Februar um Alltrucks angewachsene Servicepartner-Netzwerk und setzt sich aus den drei Paketen "Light", "Basic" oder "Complete" sowie die Erweiterungsoptionen "Tyre" (Reifen), "Cool" (Kühlaggregate) und "Lifter" (Ladebordwände) zusammen. Zudem sieht "Krone 360-Grad Trailer Service" eine europaweite Pannenabwicklung als Zusatzoption vor.

TIPP: Sie interessieren sich für das Nfz-Gewerbe und den Autoteilehandel? Der amz.de-Newsletter informiert Sie aktuell über Entwicklungen und Hintergründe. Jetzt gleich anmelden!

Foto: TRW

Reparatur und Verschleiß

TRW: Neue Austausch-Lenkgetriebe für Nfz

TRW Aftermarket hat sein Programm an wiederaufbereiteten Lenkgetrieben für den Ersatzteilmarkt erweitert. Das Programm umfasst 57 Teilenummern und besteht aus zwei verschiedenen Kugelumlauflenkgetrieben für Nutzfahrzeuge. Zudem bietet TRW nun auch wiederaufbereitete Thyssen Krupp-Lenkungen an.

Foto: ZF Aftermarket

ZF Aftermarket

„Es gibt engen Austausch zwischen den Divisionen“

Mit der Getriebeentwicklung setzen sich bei ZF auch die Räder in Gang, um die Anforderungen für den Aftermarket abzubilden. Ein Gespräch mit Marco Neubold über Service Readiness.

Druckluftwerkzeuge

Hazet: Druckluftratsche mit austauschbaren Antrieben

Bei manchen Tätigkeiten sind kleine Werkzeuge in besonders handlichem Format oftmals unverzichtbar. Mit austauschbaren Einsätzen soll eine neue Druckluftratsche von Hazet in solchen Situationen punkten.

Foto: Axalta

Spies Hecker

30 Jahre Profi-Club: Netzwerk für Austausch

Hilfe zur Selbsthilfe im Netzwerk: Die Lackmarke Spies Hecker startete vor 30 Jahren den Profi-Club für einen Wissenstransfer in die neuen Länder.