Foto: Added Value Unlimited

Online-Ersatzteilmarkt

Alles auf Start

Nach Übernahme der ehemaligen Boschmarke Drivelog durch Added Value Unlimited ist das Werkstatt-Portal jetzt wieder online und will den Online-Ersatzteilmarkt aufmischen.

Kfz-Betriebe sollen unter www.drivelog.de einen umfangreichen Marktplatz zur schnellen Beschaffung von Fahrzeugteilen in Erstausrüsterqualität und zu tagesaktuellen Bestpreisen finden, verspricht der Anbieter. Registrierung und Nutzung sind zur Markteinführung kostenlos.

Zeit spart Geld

Das neue Drivelog setzt nach Aussage von Added Value Unlimited auf Preistransparenz und durchgängige Verfügbarkeit. Bei Bestellung stehen dafür vier Lieferfenster bereit: Eine längere Lieferzeit mit Sondernachlass oder Sofortlieferung mit versandzeitorientierten Tarifen. Wahlweise geliefert wird damit am selben Tag, am darauffolgenden, in 1-2 oder 2-4 Werktagen. Alle üblichen Ersatzteile sollen über alle Zeitfenster hinweg jederzeit verfügbar sein. Um eine einfache Abwicklung zu gewähren, setzt Drivelog bei der Zahlungsabwicklung auf Sammelrechnung und Lastschriftverfahren.

„Drivelog folgt dem Prinzip ‚Keep it as simple as possible‘ – mit vier Klicks zum gewünschten Ersatzteil für alle gängigen Fahrzeugmarken“, betont Mario Jahn, Geschäftsführer von Added Value Unlimited. Entsprechend sei die Benutzer-Oberfläche selbsterklärend zu nutzen. Die mobile Anwendung für Tablets oder Smartphones ermögliche hierbei die komfortable Ersatzteil-Beschaffung direkt an der Hebebühne oder im Kundengespräch.

Markt und Marketing

Mittelfristig will sich Drivelog zur zentralen Werkstätten-Plattform rund um Teilebeschaffung, Teileidentifikation und Werkstattsoftware entwickeln. Vor diesem Hintergrund werden zeitnah weitere Module für Workflow und Marketing freigeschaltet – zugeschnitten auf den konkreten Werkstattbedarf. So können laut Ankündigung von Added Value Unlimited Werkstätten bereits ab November 2019 eine eigene Webseite zu ihrem Leistungsprofil erstellen, um den Bekanntheitsgrad in ihrer Region weiter auszubauen.

Zum Start ist die Nutzung von Drivelog für alle Werkstätten kostenlos. Verfügen Werkstätten über ein Profil auf autohupe.com, der Ersatzteile-Plattform für Kfz-Besitzer, soll dieses kostenfrei zu Drivelog als neuen Exklusiv-Marktplatz für Kfz-Betriebe portiert werden können.

Foto: Chris - stock.adobe.com

Kundenakquise

Werkstattportale: Tore geschlossen?

Kfz-Servicebörsen werben mit Onlinebuchung zu Festpreisen. Marketinghilfe für die einen, unmoralisches Angebot für die anderen. Aktuell geht einigen die Puste aus, während andere Betreiber investieren.

    • Elektronik + Digitalisierung, Markt
Foto: Foto: ADAC

Recht und Finanzen

Schnell zur Reparaturfreigabe

Ärger mit Versicherungen bei Haftpflichtschäden gehören für Werkstätten und deren Kunden zum Alltag. Ein neues Online-Schadenportal will für die Betriebe Papierkrieg und Stress übernehmen, ohne dass Kfz-Betriebe oder Autofahrer etwas bezahlen müssen.

    • Recht und Finanzen
Foto: Foto: WashTec

ANZEIGE

EasyCarWash: Höhere Umsätze bei jedem Wetter!

Wie steigere ich meinen Umsatz und erhöhe die Kundenbindung? Mit EasyCarWash: Dem Konzept für mehr Umsatz, mehr Komfort, steigende Kundenfrequenz – unabhängig vom Wetter.

    • Fahrzeugpflege
Foto: ZF Aftermarket

Stoßdämpfer-Service

ZF: Elektrische Dämpfer für den Aftermarket

Mit rund 28 Millionen produzierten Einheiten ist das Sachs CDC-System eines der meistverwendeten elektronischen Fahrwerkssysteme für Pkw. ZF Erweitert nun das Angebot für den Aftermarket.

    • Fahrwerk