Foto: Dekra

Dekra-Serviceportal

Alle Prüfmaßnahmen im Blick

Mit dem Dekra-Serviceportal behalten Autohäuser und Werkstätten stets den Überblick über Prüfarten, Prüftermine oder Prüfberichte. Mit der neuen Version der App lässt sich jetzt deutlich besser mobil arbeiten.

Wann ist die Hebebühne zur Prüfung fällig? Was war noch mal der geringfügige Mangel am Rolltor? Und wo ist die Dokumentation zur Arbeitssicherheits-Unterweisung vom letzten Jahr? Fragen wie diese sind Alltag in Autohäusern und Werkstätten. Antworten gibt das Dekra-Serviceportal (DSP). Jetzt liegt die App für das web-basierte System in einer neuen Version vor. Verschiedene neue Funktionen sollen für mehr Komfort und Effizienz sorgen, verspricht das Unternehmen.

Eine wesentliche Neuerung besteht darin, dass der Nutzer Fotos und Dokumente direkt aus der App ans Prüfobjekt hochladen kann. So lässt sich beispielsweise ein optisch sichtbarer Mangel direkt mit der Smartphone-Kamera dokumentieren und im Portal hinterlegen. Diese neue Funktion bietet die App sowohl für im Serviceportal verwaltete Fahrzeuge als auch für Prüfobjekte wie Hebebühnen oder Werkstatttore.

Zudem lässt sich neuerdings der Status der Mangelbearbeitung hinterlegen, wie schon aus dem Web-Portal bekannt. Einstellen lassen sich die vier Stufen ‚offen‘, ‚zur Klärung‘, ‚in Arbeit‘ und ‚erledigt‘. Neu ist auch die Kommentarfunktion, mit der die Anwender die Mangelbearbeitung ergänzen können.

Hinzu kommen eine Reihe kleinerer Verbesserungen. Zum Beispiel werden die Prüfobjekte mit 20 neuen Piktogrammen übersichtlich in Kategorien eingeteilt, was die Übersichtlichkeit verbessert. Außerdem wurden die Informationen in der Trefferliste zur Suchfunktion erweitert, so dass das richtige Prüfobjekt schneller zum Beispiel anhand der Betriebsstätte identifiziert werden kann – ein Vorteil vor allem für Verantwortliche in größeren Unternehmen mit mehreren Standorten oder Filialen.