Reparieren statt austauschen 14.05.2018

3M: Kunststoffreparaturmaterial

Schäden an Stoßfängern und anderen Kunststoffteilen gehören zu den häufigsten Unfallschäden. 3M bietet nun ein Epoxiymaterial für die schnelle und unkomplizierte Reparatur.

Das Reparaturmaterial besteht aus einer zweikomponentigen Epoxidmischung und hat seinen kunstvollen Namen „EZ Sand“ laut Hersteller wegen seiner einfachen Schleifbarkeit. Das Material soll zudem die an Anbauteilen notwendigeStabilität und Flexibilität, wie sie an den Anbauteilen benötigt wird, erreichen.

 - 
3M

Die Dosierung und Mischung erfolgt mit einem Selbstmischsystem - hier stellt die Tube sicher, dass stets ein ideales Verhältnis der beiden Komponenten erreicht wird. Der Klebstoff soll bereits nach 15 Minuten soweit ausgehärtet ist, dass er geschliffen werden kann. Auch bei der Wiederherstellung von OEM-Nähten sollen sich laut 3M mit dem neuen Produkt überzeugende Resultate erzielen. Das Material soll für dünne, gleichmäßige und an den Kanten perfekt abgerundete Oberflächen sorgen und in nur wenigen Arbeitsschritten vorgeformte Abdichtungsnähte in jeder gewünschten Breite oder Länge ermöglichen.

Werkstätten versprechen die Klebstoff-Experten damit eine erhebliche Kosteneinsparung bei der Reparatur.