Hella Gutmann: DoIP ohne Zusatzkosten

Das DoIP, Diagnostics over Internet Protocol, sorgt für Verunsicherung. Mit dieser ethernetbasierten Diagnose-/Kommunikationsart wollen die Autohersteller das wachsende Datenaufkommen im Fahrzeug bewältigen. Doch was heißt das für freie Werkstätten? Nichts Schlimmes, verspricht Hella-Gutmann. Mehr »

Magnetchecker für ABS-Sensorringe

Bei Raddrehzahl-Sensoren mit Magnetring lässt sich die einwandfreie Beschaffenheit des Rings nicht ohne Weiteres überprüfen. Hierfür bietet Textar ab sofort einen "ABS Sensor Checker" an. Mehr »

ZF nutzt künstliche Intelligenz für's autonome Fahren

ZF will gemeinsam mit NVIDIA ein System entwickeln, das künstliche Intelligenz für die Mobilitätsbranche verfügbar macht. Das Auto soll während der Fahrt lernen und so sich selbst verbessern. Auch zwei Autohersteller haben Interesse. Mehr »

Der Autofahrer entdeckt die OBD-Schnittstelle

Bislang war die OBD-2-Schnittstelle im Auto nur für Fachleute aus Kfz-Werkstätten von Bedeutung. Mit dem Siegeszug des Smartphones wird sie nun auch für den normalen Autofahrer interessant – wenn er denn die OBD-Buchse im Cockpit findet. Mehr »

So kalibriert man Sensoren für Fahrerassistenzsysteme

Um einerseits den Fahrer bei seinen Fahraufgaben zu unterstützen und anderseits das Unfallgeschehen positiv zu beeinflussen, werden Fahrerassistenzsysteme in den modernen Fahrzeugen verbaut. Schon heute zählen Videokameras und Radarköpfe zu den neuen Herausforderungen in der Werkstatt, auch wenn geringe Selbstjustierungen bereits automatisch ablaufen. Investitionen in die Werkstattausstattung empfehlen sich. Aber es kommt auch auf das entsprechende Know-how an. Mehr dazu hier... Mehr »